Luxusqualität
Echtheitsgeprüft
30 Tage Rückgaberecht

Briefmarken der Freien und Hansestadt Lübeck

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Im Jahre 1143 gründete Graf Adolf von Schauenburg auf einem Hügel, umgeben von den Flüssen Wakenitz und Trave, die Kaufmannssiedlung Lübeck. Aufgrund der äußerst günstigen Lage wanderten bald viele Kaufleute nach Lübeck ab. Doch im Jahre 1157 brannte die junge Stadt vollständig nieder und Graf Adolf überließ die Überreste Herzog Heinrich dem Löwen. Dieser erkannte die günstige Lage als Ausfalltor zur Ostsee, gründete die Stadt erneut und stattete sie mit zahlreichen Privilegien aus. Der Aufstieg der agilen Kaufmannsstadt machte die Ostsee über Jahrhunderte zu einem deutschen Meer. Lübeck wurde zum Handelszentrum und Haupt der Hanse. Diese Macht endete erst, als sich durch die Entdeckung Amerikas die Handelsströme von der Ostsee in die Nordsee verlagerten und Hamburg und Bremen Lübeck den Rang abliefen. Der Einzug der Franzosen 1806 brachte den Handel der Stadt fast völlig zum Erliegen. 1815 wurde Lübeck wieder selbständig, doch die Stadt hatte großen wirtschaftlichen Schaden erlitten. 1866 trat die Hansestadt Lübeck dem Norddeutschen Bund bei.

Die Besonderheiten der Briefmarken von Lübeck

Mit dem Aufstieg der Hansestadt zum Handelszentrum wuchs auch die Bedeutung des Botenwesens. Als Stadtstaat war Lübeck gezwungen, mit den übermächtigen Nachbarn in gutem Einvernehmen zu leben. So akzeptierten die Lübecker ausländische Postämter in ihrer Stadt, betrieben aber gleichzeitig ihr eigenes Postwesen. Eigene Briefmarken verwendete die Hansestadt von 1859 bis 1867.

Die ersten Ausgaben an Briefmarken der Freien und Hansestadt Lübeck erschienen am 01.01.1859 zeitgleich mit den ersten Hamburger Ausgaben und ebenfalls in Schilling-Währung. Die letzte Ausgabe von Briefmarken erschien am 01.12.1865.

Insgesamt katalogisiert der Michel-Katalog 14 Hauptnummern. Als Motiv auf den Briefmarken wurde das Stadtwappen verwendet. Von Lübeck ist ein Wasserzeichen bekannt.

Freie und Hansestadt Lübeck zur Briefmarkenzeit:

Staatsoberhaupt: der jeweilige Bürgermeister       

Staatsform: Freie und Hansestadt

Größe: ca. 298 km²

Bevölkerung: ca. 40.000 Einwohner

Währung: 1 Mark Courant = 16 Schilling Courant

Briefmarken aus Lübeck im Online Shop bestellen

Sehen Sie sich gern im Online Shop des Deutschen Philatelie Services an und bestellen Sie unsere Briefmarken aus der Freien und Hansestadt Lübeck! Neben Briefmarken aus Lübeck bieten wir Ihnen auch weitere Marken zum Sammelgebiet Altdeutschland, wie dem Königreich Bayern oder Herzogtum Braunschweig. Haben Sie Fragen zu unseren Briefmarken aus Lübeck? Dann kontaktieren Sie uns gern jederzeit. Wir helfen Ihnen gern bei Ihrem Anliegen. Sollten Sie zudem Anregungen zu weiteren Sammelgebieten haben, können Sie uns das ebenfalls gern mitteilen und dafür unser Kontaktformular nutzen.

Zuletzt angesehen